Spezialkonstruktionen sind z. B. Aktieanleihen auf zwei ausgewählte Aktien (so benannte Two-Asset-Aktienanleihen) oder außerdem Knock-in-Aktienschuldverschreibungen. Bei Letzteren ist bei weitem nicht einzig der Kurs des Basiswerts bei Fälligkeit für eine Tilgung in Basiswerten maßgeblich,
 
Folgende Aufwände werden bei der Wertstellung im Sekundärmarkt mehrfach keinesfalls gleichförmig verteilt über die Periode der Wertpapiere preisschmälernd in Abzug gebracht, statt dessen bereits bis zu einem, entsprechend des freien Beliebens des Market Maker, früheren Moment durchgängig vom arithmetischen Wert der Zertifikate abgerechnet:
 
Sonderkonstruktionen sind beispielsweise Handelspapieranleihen auf zwei ausgewählte Aktien (so genannte Two-Asset-Aktienanleihen) oder im Übrigen Knock-in-Aktienschuldverschreibungen. Bei Letzteren ist keinesfalls einzig der Wechselkurs des Basiswerts bei Fälligkeit für eine Tilgung in Basiswerten ausschlaggebend,
 
Unter der Benennung "Zertifikate" werden im Markt zahlreiche Produkte offeriert. Je nach Begeber können Zertifikate trotz analoger Aufmachung verschiedene Namen führen. Ebenso kann es vorkommen, dass wechselvoll ausgestaltete Zertifikate gleiche
 
Kommerz
Zertifikate werden börslich wie noch börsenextern gehandelt. Der Ausgeber oder ein Dritter (Market Maker) platzieren in der Regel während der vollständigen Laufzeit tag für Tag durchgehend An-und Verkaufskurse für die Zertifikate. Doch sind sie zu diesem Thema
 
Notation
Zertifikate werden zufolge der Ausgestaltung in Stück oder in Von Hundert notier. Bei Stücknotierung können einzig ganze Stücke gekauft werden. Ein Stück gleicht des Öfteren 100 € (zur Emission), zum Teil auch 1.000 €. Bei stück-protokollierten Einzelaktienzertifikaten kann es ebenfalls erscheinen,
 
Unter der Benennung "Zertifikate" werden im Markt reichlich Produkte angeboten. Je nach Emittent können Zertifikate trotz vergleichbarer Aufmachung verschiedenartige
 
Nachfolgende Ausgaben werden bei der Wertstellung im Anschlussmarkt mehrfach nicht gleichmäßig verteilt über die Zeitdauer der Wertpapiere preisdämpfend in Subtraktion gebracht, sondern schon bis zu einem, gemäß des freien Ermessens des Market Maker, früheren Augenblick in Gänze vom arithmetischen Wert
 
Unter der Bezeichnung "Zertifikate" werden im Markt reichlich Produkte angeboten. Je nach Begeber mögen Zertifikate ungeachtet komparabeler Aufmachung unterschiedliche Namen führen. Desgleichen mag es vorkommen, dass differenzierend ausgestaltete Zertifikate gleiche oder
 
Unter der Bezeichnung "Zertifikate" werden im Markt etliche Produkte offeriert. Je nach Ausgeber können Zertifikate trotz gleichartiger Ausstaffierung verschiedene Namen führen. Genauso kann es vorkommen,
 
Notierung
Zertifikate werden zufolge der Ausgestaltung in Stück oder in Prozent dokumentiert. Bei Stücknotation können nur ganze Stücke gekauft werden. Ein Stück entsprecht häufig 100 € (zur Emission), partiell ebenso 1.000 €. Bei stück-dokumentierten Einzelaktienzertifikaten mag es ebenso zum Vorschein kommen,
 
Nachfolgende Kosten werden bei der Preisstellung im Anschlussmarkt mehrfach keinesfalls ausgeglichen verteilt über die Zeitspanne der Wertpapiere preisreduzierend in Subtraktion gebracht, sondern schon bis zu einem, im Sinne des freien Beliebens des Market Maker, früheren Zeitpunkt vollwertig vom
 
Handel
Zertifikate werden börslich wie auch börsenextern gehandelt. Der Emittent oder ein Dritter (Market Maker) stellen im Allgemeinen während der vollständigen Laufzeit alle Tage durchgehend An-und Absatzkurse für die Zertifikate. Doch sind sie